Beratungsstelle Familienunterstützung Frühförderstelle KiTa Tandem Wohnen
Seitendarstellung:

Informationsveranstaltung der Lebenshilfen Gütersloh, Lippstadt und Warendorf in Kooperation mit der Lebenshilfe NRW zum Bundesteilhabegesetz und Pflegestärkungsgesetz III

Informationsveranstaltung der Lebenshilfen Gütersloh, Lippstadt und Warendorf in Kooperation mit der Lebenshilfe NRW zum Bundesteilhabegesetz und Pflegestärkungsgesetz III Mit dem Bundesteilhabegesetz (BTHG) ist eine der großen sozialpolitischen Reformen dieser Legislaturperiode verabschiedet worden, an der fast ein Jahrzehnt lang gearbeitet wurde. Das Gesetz soll mehr Möglichkeiten und mehr Selbstbestimmung für Menschen mit Behinderungen schaffen. Ist das wirklich so? Was genau bringt uns denn nun das Gesetz? Was bedeutet das für Menschen mit Behinderung ganz konkret? Aktuell wirft das neue Gesetz mehr Fragen auf, als es beantwortet. In der Informationsveranstaltung vom 29.05.2017 im Reethus in Rheda-Wiedenbrück beleuchtete Lebenshilfe NRW-Justiziar Christoph Esser diese und weitere Fragen und zeigte konkret die Auswirkungen, die dieses Artikelgesetzes auf das Leben von Menschen mit Behinderung haben wird auf. Das rege Interesse an dieser Info-Veranstaltung zeigt, dass längst noch nicht alle Fragen geklärt sind und es auch sonst noch einigen Diskussionsbedarf zum Thema gibt. „Wir bleiben jedenfalls dran!“

Hier finden Sie die zugehörige Powerpoint-Präsentation als Download