Beratungsstelle Familienunterstützung Frühförderstelle KiTa Tandem Wohnen

Jedes Spiel ist auch Lernen!

LIPPSTADT - Der kleine Junge sitzt im Rollstuhl und lacht aus vollem Halse. Gerade ist Heinz Großekathöfer dabei, seinen Schützling in schnellem Tempo über eine eigens angelegte kleine Strecke zu schieben, die zur „Villa Kunterbunt“ gehört. So heißt die neue Spiellandschaft hinter dem Haus der Integrativen Kindertageseinrichtung Tandem in Bad Waldliesborn. Hier werden Kinder mit und ohne Behinderung gemeinsam entsprechend ihrer Fähigkeiten gefördert. 
 
Heinz Großekathöfer ist der Leiter der Einrichtung, die zum Verein Lebenshilfe Lippstadt gehört. Am Samstag wurde der neue gestaltete Bereich mit vielen Gästen, darunter zahlreiche Kinder, mit einem kreativen Programm und fröhlichen Spielaktionen eingeweiht. Über 100 000 Euro hat das Projekt verschlungen. Ohne zahlreiche Spender, von der Privatperson bis zum großen Unternehmen, und natürlich der Unterstützung des Vereins, wäre die Realisierung nicht möglich gewesen, erklärt der Einrichtungsleiter, der sich seit Jahren dafür eingesetzt hat. 
 
An diesem Tag werden alle belohnt. Mit der offensichtlichen Freude der Kinder, vor allem auch der Jungen und Mädchen, denen sich hier jetzt viele barrierefreie Spielmöglichkeiten bieten. So ist die Villa Kunterbunt durch eine Rampe auch mit dem Rollstuhl problemlos zu befahren. Eine kleine Strecke dahinter ermöglicht mit leichten Bodenwellen einen lustigen Rollstuhlparcours. 
 
Bevor die Kinder ihren neuen Bereich in Besitz nehmen konnten, hoben auch Joachim Gehrmann, Vorsitzender der Lebenshilfe Lippstadt e.V., und die stellvertretende Bürgermeisterin Sabine Pfeffer die große Bedeutung dieser Form der Integration hervor. „Jedes Spielen ist auch Lernen“, betont Heinz Großekathöfer. Und dass das richtig Spaß macht, kann an diesem Tag auch jeder sehen. - hewi