Beratungsstelle Familienunterstützung Frühförderstelle KiTa Tandem Wohnen

Lebenshilfe hat Familien im Blick

 LIPPSTADT Werden junge Familien, in denen ein Kind mit Entwicklungsverzögerung oder Behinderung lebt, genügend gefördert? Diese Frage beschäftigt derzeit die Lebenshilfe Lippstadt. Aus diesem Grund wurde nun ein Fragebogen entwickelt, der für mehr Klahrheit sorgen soll. „Wir unterstützen schon lange Menschen mit Behinderung und ihre Angehörigen“, sagt Nicole Miltschus, die als Ansprechpartnerin für das Projekt „Familien im Blick“ fungiert. „Da fragt man sich jetzt, ob sich der Bedarf geändert hat und ob die Förderung noch adäquat ist.“ Das Angebot der Lebenshilfe ist bereits groß: Neben der Beratungsstelle, an die sich Betroffene stets wenden können, gibt es Frühförderstellen, die Kindertagesstätte Tandem, den familienunterstützenden Dienst, die Schulbegleitung und viele weitere Möglichkeiten der Unterstützung. Doch gerade bei den neuen Stichworten wie Bundesteilhabegesetz und Inklusion müssten die Angebote auch weiterhin verstärkt und ausgebaut werden, ist Nicole Miltschus überzeugt. Die Lebenshilfe vermutet, dass es noch immer Bedarf im Alltag dieser Familien gibt, die noch nicht aus eigener Kraft abgedeckt werden können. „Zudem werden wir häufig nach weiteren Ansprechpartnern für verschiedene Angelegenheiten gefragt“, so Miltschus. Der Umfragebogen besteht aus vier Seiten, die einen Überblick über die Lebenssituationen der betroffenen Familien geben sollen. Dort werden die derzeitige Situation und Wünsche nach weiteren Angeboten abgefragt. Zunächst sollen in die Beantwortung der Umfrage die Kindertagesstätten sowie Förder- und Grundschulen mit einbezogen werden. „Dort möchten wir dann neben den Eltern, die uns schon kennen, auch die ansprechen, die durch uns noch keine Förderung erhalten“, erklärt Miltschus. Zudem wünscht sich die Lebenshilfe, dass auch Fachkräfte, die in manchen Situationen einfach näher an den Familien sind, ihre Meinung abgeben, um die Lebenssituationen der Familien durch geeignete Angebote im Altkeis Lippstadt langfristig zu verbessern. Als Dankeschön verlost die Lebenshilfe unter allen teilnehmenden Familien zehn Sachgutscheine, die zum Beispiel für Bücher, Spiele, einen Kino- oder Restaurantbesuch eingelöst werden können. Die Einrichtungen erhalten jeweils ein Buchgeschenk. Die Umfragebögen sollen, wie die Lebenshilfe erklärt, in den nächsten Tagen verschickt werden.