Beratungsstelle Familienunterstützung Frühförderstelle KiTa Tandem Wohnen

Nach 50 Jahren den Blick in die Gegenwart

Aktionstage zum 50jährigen Jubiläum der Lebenshilfe Lippstadt

„Klar auch ich bin Fußballfan“ sagt Jens Kirchhoff zum 50jährigen Jubiläum der Lebenshilfe Lippstadt. Er strahlt auf einem Plakat, das ihn im Sportgeschäft beim Durchstöbern von Fankleidung seines Lieblingsvereins Bayern München zeigt.

Mit einer Reihe von Aktionen in einer Jubiläumswoche macht die Lebenshilfe Lippstadt aufmerksam auf das Leben von Menschen mit Behinderung in unserer Gesellschaft heute. 50 Jahre nach ihrer Gründung möchte sie den Blick in die Gegenwart und nach vorne lenken: wie leben Menschen mit Handicaps heute unter uns, was haben wir erreicht und wo wollen wir hin. Dazu gibt es eine Reihe von Aktionen:

Mit „Klar auch ich…“ zeigt die Lebenshilfe in Kooperation mit den Geschäften Lippstadts, dass Menschen mit einer Behinderung dazugehören. Die großen Fotos von Patriot-Fotografen Dieter Tuschen werden in vielen Schaufenstern der Innenstadt ausgestellt.

„Ohne Angst verschieden sein“ ist eine Wanderausstellung des Sozialverbandes Deutschland, die in der Kapelle der Thomas-Valentin-Stadtbücherei besichtigt werden kann. Es ist eine Ausstellung über Menschen mit einer Behinderung, von ihrer Ausgrenzung und Ermordung im Nationalsozialismus bis zu ihrer Integration und Inklusion heute. Die Ausstellung eignet sich auch für  Klassen und Jugendgruppen. Informationen und Materialien dazu sind über die Lebenshilfe Lippstadt zu erhalten.

In Kooperation mit der Aktion-Kunst-Stiftung Soest und dem Kunstverein Lippstadt wurde die Ausstellung „Welt und Ich“ verwirklicht. In den Räumlichkeiten des Kunstvereins, Am Speelbrink 8, sind  Exponate von Menschen mit einer geistigen Behinderung zu sehen. Leider steht für die Ausstellung im 1. Obergeschoss kein Aufzug zur Verfügung. Bilder und Katalog können über die Internetseite www.lebenshilfe-lippstadt.de angesehen werden.

Bilder von einem Mal-Workshop „Malen ist mein Hobby…“ in der Kunst-Stiftung Soest mit Menschen aus der Lebenshilfe Lippstadt werden in der Hauptstelle der Sparkasse Lippstadt gezeigt.

Der Film „Die Kunst sich die Schuhe zu binden …“, eine mit viel Herz und Einfühlungsvermögen gedrehte Komödie über eine Gruppe von Menschen mit einer Behinderung, die sich lieber für eine Castingshow vorbereiten, als das Schuhebinden zu lernen, verspricht gute Laune im Cineplex.

Die Aktionstage werden am 05.07. mit  einem Rundgang durch die Ausstellungen und entlang der Exponate in den Schaufenstern eröffnet.

Die genaueren Daten wie folgt:

- Beginn der Aktionswochen: 06.07.2013
mit der Eröffnung der Ausstellungen 17-19 Uhr

- Wanderausstellung „Ohne Angst verschieden sein“:  06.07. – 28.07.2013
Thomas Valentin Stadtbücherei, Mo, Di, Do, Fr 10-18 Uhr, Sa 10-13 Uhr

- Kunstausstellung „Welt und Ich“: 05.-28.07.2013
Kunstverein Lippstadt, Am Speelbrink 8, Di-Fr 16-19 Uhr, Mi 16-21 Uhr,
Sa + So 11-13 Uhr

- Fotoausstellung „Klar auch ich“: 05.07.2013
Schaufenster der Innenstadt

- Bildausstellung „Malen ist mein Hobby…“: 06.07.-13.07.2013
Sparkasse Lippstadt, Spielplatzstraße 10,
Di, Mi, Fr 9-17 Uhr; Mo + Do 9 – 18 Uhr

- Kinofilm: „Die Kunst, sich die Schuhe zu binden“
Cineplex Lippstadt, Donnerstag, den 11.07.2013, 18.00 Uhr

Informationen unter:
Lebenshilfe Lippstadt e.V.,
Tel.: 02941-96700,
http://www.lebenshilfe-lippstadt.de/

Ansprechpartner:
Herr Wilhelm Glarmin
Geschäftsführer
Mastholter Str. 46
59555 Lippstadt

Tel. 02941/9670-0
Fax. 02941-967070

E-Mail: w.glarmin@lebenshilfe-lippstadt.de
http://www.lebenshilfe-lippstadt.de/